Du bist nun soweit, dass du deine Idee aufgrund der oben genannten Punkte aufgeschrieben hast und somit bereit für den nächsten Schritt. Nun gehen wir in die Konkretisierung und der Definition deiner Projektziele. Für diese Aufgabe empfehle ich dir die Nutzung der SMART-Formel. Nein, wir sprechen hier nicht von der bekannten Automarke, sondern von einer hilfreichen Formel, deine Ziele einfach und verständlich festzulegen.

 

SMART Formel

 

Specific – Spezifisch Schreibe deine Ziele so spezifisch und genau auf, dass auch definiert wird, welche Parteien involviert werden und auf welche Rahmenbedingungen du achten musst.

Measurable – Messbar Jedes Ziel muss messbar sein. Arbeite mit Kennzahlen, wie zum Beispiel Anzahl der Anmeldungen, Bestellungen, Besucher oder finanzielle Zahlen.

Achievable – Ausführbar Lege fest, welchen Aufwand, sei es zeitlich, finanziell oder personell, du gewillt bist, auf dich zu nehmen, um dein Ziel zu erreichen.

Realistic – Realistisch Dein Ziel sollte realistisch sein. Ziehe hierfür Erfahrungswerte oder Analysen von ähnlichen Projekten hinzu.

Time-bound – Terminierbar Lege fest, bis wann du dein Ziel erreichen möchtest.