Wie schließe ich bei meiner Google Display Kampagne unpassende Webseiten aus?

Google Display Placements ausschliessen? Wer kennt diese Vorzeige-Beispiele schon nicht – weltbekannte Auto-Brands werben auf Seiten, in denen von Autounfällen berichtet werden und nebendran steht ein großer Banner mit dem Slogan „Sicherer fahren mit ….“. Oder unpassende Werbeschaltungen auf Seiten, die mit aggressiven Beiträgen, rassistischen oder sexistischen Aussagen um sich werfen, als wären sie in einem Krieg. Hier möchte wohl kaum eine Unternehmung werben, die was von Image-Schaden versteht.

Einzelne Seiten aus der Google Display Kampagne ausschließen?

Du kannst natürlich alle Seiten, die dir einfallen und nicht zu deiner Kampagne passen, einzeln ausschließen. Hierfür öffnest du die gewünschte Kampagne, klickst auf den Reiter „Displaynetzwerk“ und dann auf den Unter-Reiter „Placements“.

Google Display Webseiten ausschliessen

Google Display Webseiten ausschliessen

Nachdem du den Unter-Reiter „Placement“ ausgewählt hast, scrollst du ganz nach unten zum Footer und klickst bei den Kampagnen-Placement-Ausschlüssen auf „+Ausschlüsse“.

Kampagnen-Placement-Ausschlüsse

Kampagnen-Placement-Ausschlüsse

Trage jetzt alle deine Webseiten-URLs ein, die du ausschließen möchtest. Das bedeutet, dass du auf diesen Seiten, deine Werbung nicht mehr schalten möchtest. In meinem Beispiel habe ich bereits die Apps ausgeschlossen.

Placement ausschliessen

Placement ausschliessen

 

Ganze Webseitenkategorien ausschließen?

Du denkst dir jetzt sicher:“Geht das nicht einfacher?“  Ja klar geht es einfacher. In wenigen Schritten kannst du ganze Kategorien von Seiten ausschließen. Darunter sind einige Kategorien, die ich dir wärmstens empfehlen würde, diese auszuschließen. Um diese Funktion zu nutzen, öffnest du wie gewohnt, die gewünschte Kampagne und klickst auf den Reiter „Displaynetzwerk“ und dann auf den Unter-Reiter „Placements“.

Google Display Seiten Kateogrien ausschliessen

Google Display Seiten Kateogrien ausschliessen

Nachdem du den Unter-Reiter geöffnet hast, scrollst du runter zum Footer und klickst auf „Option für Websitekategorien“. Es öffnet sich danach eine Liste mit unterschiedlichen Website-Kategorien, die du ausschließen kannst.

Webseiten Kategorie Ausschluss Google Display

Webseiten Kategorie Ausschluss Google Display

 

Folgende Kategorien stehen zur Auswahl:

Problematische Inhalte:

  • Verbrechen, Polizei und Notfälle
  • Tod und Tragödien
  • Militär und internationale Konflikte
  • Kindisch, krass und bizarr
  • Obszöne oder grobe Ausdrucksweise
  • Sexuell anzüglich

Art der Platzierung:

  • Foren
  • Soziale Netzwerke
  • Reservierte Domains
  • Fehlerseiten
  • In-Game
  • Glücksspiele
  • Seiten zum Teilen von Fotos
  • Seiten zum Teilen von Videos

Label für digitale Inhalte:

  • Ohne Alterseinschränkungen (DL-G)
  • Nutzer unter elterlicher Aufsicht (DL-PG)
  • Teenager und ältere Nutzer (DL-T)
  • Erwachsene Nutzer (DL-MA)
  • Noch nicht eingestuft

Videoinhalt:

  • In-Video
  • Live gestreamte Videos
  • In-Video (nur nutzereingebettet)

Anzeigenplatzierung:

  • „Below the fold“ (mit Scrollen sichtbar)
Google Display Seiten Kategorie Ausschlüsse

Seiten Kategorie Ausschlüsse

 

 

Der grüne Button vor den einzelnen Kategorien zeigt dir, dass die Kategorie geschaltet wird. Klicke auf dieses Feld und schließe die unerwünschten Kategorien einfach aus. Nach deiner Selektion solltest du noch kurz speichern.
Und schon bist du wieder safe!

 

Weitere Infos zu Google Wikipedia Eintrag

Zum nächsten Beitrag: Display Einstellungen

Share This:

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *